Tanja Kiesewalter

 

1970       Born in the 70er in Hamm/ Westfalen

1988       Erste eigene Vernissage, Evangelisches Krankenhaus in  Hamm

1990       Abitur am Beisenkamp – Gymnasium

ab 1990  Westfälische Wilhelms Universität Münster, Studium der Geographie mit Schwerpunkt Raumplanung und BWL

1993 – 1995  3 Semester OKurs an der FH Hannover Freie Kunst bei Professor Macoto Fudjijama

Zur Identitätshilfe Aufenthalte in der Toskana, Frankreich und Portugal. Resultat: Ich will Künstlerin sein! Mit Leib und Seele! Schließlich bin ich mit Terpentin- und Ölfarbengeruch meiner zur Freizeitentspannung malenden Eltern groß geworden. Erste Kunstversuche mit Farbresten schon als Kleinkind. Also – Back to the roots! Alles auf eine Karte! 

Auf 16 Quadratmetern Studibude erste Atelier – und Vermarktungsstrategien. Definitiv zu klein! Die Leinwände hingen bis unter die Decke

1995       Luxus! 1. Etage: 60 Quadratmeter Atelier plus Wohnung im Gasthaus Hagedorn in Münster – Roxel. Der Ausgang  war  für größere Arbeiten leider zu eng! Brauchte dringend neues Atelier. Entwicklung der ersten Städtebilder, geprägt durch meinen Atelierausblick

1998       Umzug  ins heutige Atelier mit anliegendem , eigenem Haus nach Havixbeck, Kreis Coesfeld. Äcker, Wälder, Vogelgezwitscher, halber Zoo zuhause – pure Natur und die Wasserburg Droste zu Hülshoff als Nachbar

2000       Produzentengalerie auf der Burg

Seitdem Zahlreiche Ausstellungen, Galerievertretungen, Leihgaben, Privat – und Geschäftskundenverkäufe, diverse Zusammenarbeiten mit lokalen Vertretungen, Merchandisingprodukte der Städtebilder gehen um die Welt

2012       Reise über den Teich…..NY, LA, San Diego und San Francisco

ab 2015  Realisierung der Crazy Clouds mit Kunstharz…..ganz neue Technik, Material und Motiventwicklung