Sonderborg

 

 

1923                

wurde er als Kurt Rudolf Hoffmann am 05.April 1923 im dänischen Sonderborg, das zu seinem Künstlernamen werden sollte, geboren.

1965-1990      

war Sonderborg Professor für Malerei an der staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart.

1969-1970      

Gastprofessor am Minneapolis College of Art and Design

1986                

Gastprofessor am Art Institute in Chicago.

2008                

am 18.Februar 2008 in Hamburg gestorben

K.R.H. Sonderborg, einer der wichtigsten deutschen Maler der Kunstrichtung Informel, zeigt ein singuläres, unverkennbares, expressives, authentisches Werk, das dann doch schwer zu fassen, einzuordnen ist. Grundsätzlich nicht-figurativ arbeitend.

"Ich kann nur so viel zu meinen Bildern sagen, dass ich weiß, dass ich sie gemacht habe, wo ich sie gemacht habe und wann ich sie gemacht habe".

Rastlos, ruhelos, getrieben, sehnsüchtig hielt er sich immer wieder in Paris, in Berlin oder in Chicago auf, so dass viele seiner Leinwände in Hotelzimmern entstanden sind.